Warum agiler Coach der unattraktivste Job auf der Welt ist!

Agile Coaches könnte man mit Schiedsrichtern vergleichen:  auch bei diesen glaubt jeder, dass er es besser kann als der Mann in schwarz am Spielfeldrand. So auch bei agilen Coaches. Und wie geht es  dem Schiedsrichter mit seinem Job? Jedes Mal, wenn er eine Übertretung der Regeln ahndet, läuft er Gefahr, ‚eins auf die Nase‘ zu bekommen. Gute Schiedsrichter sind unsichtbar – sie fallen erst dann auf, wenn sie unbequem werden. Unbequem werden heißt aber, dafür zu sorgen, dass Regeln eingehalten und ein Spiel am Laufen gehalten wird, dass nur deshalb so gut läuft, weil jeder weiß, dass es den Schiedsrichter gibt, der bei Übertretung eingreifen würde.

Und Agile Coaches? Auch sie sorgen für ein reibungsloses Ineinandergreifen im agilen Prozess. Sie sorgen dafür, dass Regeln eingehalten werden und dass der jedem Team innewohnende  Schlendrian mit seinem „können wir den Sprint nicht einfach verlängern“-Vorschlägen nicht durchkommt. Für viele Teammitglieder fühlt sich das so an, als müssten sie eine gut antrainierte Schonhaltung – auch gern als die „eigene Komfortzone“ tituliert – verlassen und die selbst gesteckten Vorgaben erfüllen. Macht das Spaß? Nein. Würde man es freiwillig machen? Dreimal nein. Werden die agilen Coaches dafür geliebt? Leider nicht.

Erst wenn sie ein Team verlassen, werden sie schmerzhaft vermisst. Dann spürt ein leistungsbewusstes Team, dass es plötzlich in seine alten Muster zurückfällt und die Regeln langsam aufweichen. Wieder angekommen in den alten Komfortzonen trauert man ihnen nach.

Liebe agilen Teams: lasst es nicht so weit kommen! Kümmert euch um eure agilen Coaches! Zeigt ihnen, was ihr an ihnen schätzt und gebt ihnen das Gefühl, dass sie für euren Erfolg unentbehrlich sind! Bringt ihnen am Montag Schokolade und am Freitag ein kühles Wochenendbier mit!

Und ihr agilen Coaches? Tankt euer Energiereservoir von Zeit zu Zeit auf! Tauscht euch mit anderen agilen Coaches dazu aus, wie sie ihre Rolle leben. Lasst euch von neuen kreativen Methoden und den Erfolgen eures Teams mitreißen und sinnstiftende Antworten für euer Tun geben! Auf dass eure Energietanks gut gefüllt bleiben!